Menü

Disney kauft den Großteil von 21st Century Fox

Disney übernimmt große Teile des Medienunternehmens 21st Century Fox. Für 52,4 Milliarden US-Dollar wechseln Filmfranchises wie X-Men und Avatar den Besitzer. Disney bereitet sich damit auf den Start eines eigenen Streaming-Services vor.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge
Torbogen mit Aufschrift "Walt Disney"

(Bild: Coolcaesar CC BY-SA 4.0)

Die Walt Disney Company kauft für 52,4 Milliarden US-Dollar in Aktien einen großen Teil des Medienunternehmens 21st Century Fox. Disney übernimmt damit unter anderem das Filmgeschäft inklusive Film- und Fernsehstudios sowie die amerikanischen Fernsehsender FX Networks und National Geographic. Nicht zum Milliardengeschäft zählt allerdings die Fox Broadcasting Company, die hinter dem Fox News Channel steckt – das Nachrichtennetzwerk wird vom Rest der Firma getrennt und unter den Aktionären aufgeteilt.

Bereits 2012 kaufte Disney mit Lucasfilm die Produktionsfirma hinter Star Wars und Indiana Jones. Mit dem Kauf von 21st Century Fox erweitert sich das Disney-Portfolio nun erneut um populäre Filme wie X-Men und Avatar, sowie um Serien wie Die Simpsons, Modern Family und The Americans. Damit will Disney vor allem das Angebot für den eigenen Streaming-Service erweitern, der ab 2019 verfügbar sein soll.

Überraschend ist die Übernahme von 21st Century Fox allerdings nicht. Bereits vergangenen Monat brodelten Gerüchte auf, dass die beiden Medienriesen sich in Verhandlungen befinden. Die Simpsons, die jetzt ebenfalls Eigentum von Disney sind, sahen den Kauf bereits in einer Folge von 1998 voraus. (bbo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige