Menü

Display Week 2018: Durchsichtiges OLED für helle Umgebungen

Der taiwanische Displayhersteller AUO hat zur Display Week ein transparentes OLED mitgebracht, das durch einen Trick auch im Hellen gut ablesbar bleibt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
Display Week 2018: Durchsichtiges OLED für helle Umgebungen

Wie transparent OLEDs sein können, zeigt nicht nur LG mit seinem selbstleuchtenden Displaytuch: Panelhersteller AUO überzeugt mit einem erstaunlich leuchtstarken organischen Display, das auch Farben leuchtend wiedergibt.

Das 13-zöllige Display hat laut AUO eine Transparenz von 68 Prozent – viele vermeintlich transparente Displays lassen weniger als 50 Prozent des Umgebungslichtes durch. Das mit 1150 × 575 Pixeln auflösende AUO-Display ist im Rücken beschichtet, damit das emittierte Licht vor allem nach vorn zum Zuschauer austritt. Es erreicht dadurch laut AUO gute 200 cd/m2 – tatsächlich ist die Darstellung auch in heller Umgebung gut zu erkennen.

Komplett lässt sich damit allerdings nicht verhindern, dass Objekte hinter dem Display an dunklen Bildinhalte irritierend zum Vorschein kommen. Laut Hersteller ist das transparente OLED für Anwendungen wie Sicherheitsschleusen, Diagnosegeräte und erweiterte Realität (AR) gedacht. (uk)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige