Menü

Dokumentarfilm zu Netscape freigegeben

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 55 Beiträge

Code Rush, ein Dokumentarfilm über die Firma Netscape und ihren gleichnamigen Browser, steht nicht mehr unter US-amerikanischem Copyright. Der etwa einstündige Film, der der Firma Netscape und ihren Mitarbeitern zwischen März 1998 und April 1999 folgt und die Freigabe des Browsers als Open-Source-Software dokumentiert, steht auf ClickMovement.org zum freien Download bereit. Auch die fast 100 Stunden noch nicht verwendetes Material wollen die Macher – nach der Digitalisierung – freigeben. Sie sprechen die Hoffnung aus, dass Interessenten das Material für eigene kreative Einfälle benutzen werden.

Anfang 1998 hatte Netscape die gesamten Quelltexte des Netscape Navigators veröffentlicht um Microsoft, dessen Internet Explorer seinen Siegeszug durchs Web begonnen hatte, etwas entgegenzusetzen. Der Code wanderte ins Mozilla-Projekt. Befürchtungen der Mozilla-Entwickler, die Übernahme von Netscape durch AOL noch am Ende des gleichen Jahres würden dem jungen Projekt das Genick brechen, bewahrheiteten sich nicht. Mitte 2003 machte das Projekt einen Durchstart in der Mozilla Foundation; der Durchbruch gelang dem Projekt dann wenig später mit den beiden Stand-alone-Anwendungen für Web und E-Mail Firefox und Thunderbird. Anfang 2008 feierte Mozilla.org ihr Zehnjähriges. (akl)

Anzeige
Anzeige