Menü
CES

Dolby: Noch Hindernisse auf Weg zu dynamischem HDR-Format für Projektoren

Auf Nachfrage äußerste ein Sprecher von Dolby, dass man das Thema im Auge habe. Allerdings gebe es noch Herausforderungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

Dolby-Vision-Demo am Dolby-Stand - allerdings nicht mit Projektion.

(Bild: Nico Jurran)

Von

Ende vergangenen Jahres lieferte JVC unter der Bezeichnung "Frame Adapt HDR" ein kostenloses Firmware-Update für seine Projektoren N5, N7 und NX9 aus. Diese enthielt einen Algorithmus, der Videobilder mit erweitertem Farbraum und erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range) im statischen Format HDR10 Bild für Bild so bearbeitet, dass der Eindruck eines dynamischen Formats entsteht. JVC reagierte damit auf den Umstand, dass es bislang kein dynamisches HDR-Format wie Dolby Vision für Projektoren gibt.

Im Gespräch mit Dolby im Rahmen der CES nutzte c‘t daher die Gelegenheit und erkundigte sich, ob es diesbezüglich Pläne gibt. Ein Sprecher des Unternehmens äußerte darauf, dass er diesbezüglich aktuell nichts zu verkünden habe - meinte danach aber, er gehe jedoch davon aus, dass in diesem Bereich "in einem Jahr oder so" etwas passiere.

Dass es nicht schon lange Dolby Vision für Projektoren gibt, erklärte der Sprecher damit, dass die Projektion besondere Herausforderungen mit sich bringt: Während Fernseher eine feste Bildgröße haben, räumen Projektoren Nutzern diesbezüglich einen großen Spielraum ein. Helligkeit und Kontrast hängen aber unter anderem von der Größe der Projektionsfläche und der Art der Leinwand ab. Zudem habe hier das Umgebungslicht großen Einfluss darauf, wie das projizierte Bild aussieht. Eben diese Faktoren würde Dolby nach eigenen Angaben bei einem möglichen Dolby Vision für Projektoren berücksichtigen wollen.

Zumindest dem Thema, wie hell es im Raum ist, nimmt sich Dolby bei Fernsehern bereits mit Dolby Vision IQ an, wo die von einem im TV integrierten Umgebungslicht-Sensor gelieferten Werte in die Berechnungen einbezogen werden. Auf der diesjährigen CES hatten LG und Panasonic Fernseher mit Dolby Vision IQ präsentiert. (nij)