Menü

Dolby Vision: Update für 4K-Fernseher von Sony soll Ende Januar kommen

Der Elektronikkonzern hat bekanntgegeben, für die TV-Modelle ZD9, OLED A1 und die XE93/XE94-Serie zu Jahresbeginn das lange erwartete Dolby-Vision-Update zu veröffentlichen.

Dolby Vision: Update für 4K-Fenseher von Sony soll Ende Januar kommen

(Bild: Sony)

Anzeige
Sony KD-55XE9305
Sony KD-55XE9305 ab € 1630,09

Ende Januar 2018 will Sony in Europa mit der Veröffentlichung des bereits vor einiger Zeit angekündigten Dolby-Vision-Updates für ausgewählte 4K-Fernser zu beginnen. Konkret werden die Modelle BRAVIA ZD9 (ab 2990 €), OLED A1 (ab 2588,59 €) und die XE93 (ab 1630,09 €)/XE94 (ab 3999 €)-Serie das Update über das Sony Network (also per Internet-Update) erhalten.

Dolby Vision ist wie HDR10 ein Format zur Speicherung und Übertragung von Videobildern mit erhöhtem Kontrast (High Dynamic Range). Im Unterschied zu HDR10 ist Dolby Vision jedoch ein dynamisches Verfahren. Dies bedeutet, dass das Studio die gewünschten Metadaten zum Bildeindruck nicht nur einmal für den ganzen Film, sondern Szene für Szene und sogar Bild für Bild festlegen kann.

Anzeige

Sony selbst bietet bislang keinen Dolby-Vision-tauglichen Zuspieler an; mit einer entsprechenden Ankündigung ist daher zur CES im Januar zur rechnen. Über die TV-App der Fernseher sollten sich aber künftig Dolby-Vision-Filme von Videostreaming-Anbietern wie Netflix schauen lassen. Alternativ kann man beispielsweise zu einem Apple TV 4K greifen.

LG hatte bereits ein Dolby-Vision-Update für seinen UHD-BD-Player UP970 (ab 159,99 €) veröffentlicht, zog diese kurze Zeit später aber wieder ohne Begründung zurück. Bislang wurde das Update nicht wieder verfügbar gemacht; dies dürfte aber wiederum im Rahmen der CES geschehen. (nij)

Anzeige