Menü

Domino/Notes R5 auf den letzten Drücker verfügbar

Von
vorlesen Drucken

Auf den letzten Drücker, eine Viertelstunde vor Mitternacht, hat Lotus sein Versprechen eingelöst, R5 "noch im ersten Quartal 99" auszuliefern. Jedenfalls beinahe: Auf der Notes Web Site kann man ab sofort zumindest den Notes-Client für Windows sowie die Domino-Server für Windows, AIX und Solaris herunterladen.

Das sind nicht alle versprochenen Plattformen - noch fehlen die Server für OS/2 und HP-UX sowie der Macintosh-Client. Lotus bittet, "in ein paar Wochen" auf der Web Site nachzuschauen, zu welchem Termin sie "bis zum Ende des Jahres" fertig sein sollen. Solange stünden noch die letzten Betas zur Verfügung. S/390, AS/400 und Linux finden bislang keine Erwähnung.

Aktuell ist R5 sowohl in der (nicht exportfähigen) nordamerikanischen und der internationalen englischen Version verfügbar. Die sogenannten Tier-One-Sprachversionen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch) folgen innerhalb der nächsten dreißig Tage. (Volker Weber) (jk)

Anzeige
Anzeige