Menü

Drahtlose Qi-Ladetechnik überträgt 15 Watt

Freescale kündigt für 2015 Controller-Chips für Sende- und Empfangskreise zum drahtlosen Laden an, die nach Qi-Spezifikation bis zu 15 Watt Leistung übertragen. Bisher schafft Qi bloß ein Drittel davon - künftig reicht es auch für Tablets.

Freescale Qi-Ladetechnik WPR1500

Blockschaltbild eines 15-Watt-Qi-Empfängers mit Freescale MWPR1516.

(Bild: Freescale)

Mehrere Standards zum kabellosen Laden von Mobilgeräten konkurrieren derzeit miteinander. Die Qi-Technik des Wireless Power Consortium (WPC) kommt vermutlich schon am häufigsten zum Einsatz, taugt in den bisher umgesetzten Varianten aber für höchstens 5 Watt. Rechnet man die unvermeidlichen Übertragungs- und Wandlerverluste mit ein, so ergeben sich bei Smartphones mit starken Akkus und vor allem bei Tablets recht lange Ladezeiten.

Nun kündigt Freescale Komponenten für eine verbesserte, Qi-kompatible Ladetechnik an, die bis zu 15 Watt übertragen soll. Der Chip MWPR1516 steuert Qi-Empfänger, für die Sendeeinheiten sind MWCT1012 und der funktionsreichere MWCT1111 gedacht.

Ausliefern will Freescale die neuen Chips erst ab Anfang 2015, früher sind Entwickler-Kits erhältlich: Die Sende-Referenzplattform WCT-15W1COILTX und der Referenzempfänger WPR1500-BUCK. (ciw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige