Menü

Dresdner AMD-Werk wird "Fab des Jahres"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 85 Beiträge
Von

Das US-Fachmagazin Semiconductor International hat das Dresdner AMD-Halbleiterwerk zur "Fab des Jahres" erklärt. Es ist das zehnte Mal, dass die Publikation diesen Titel vergibt. Die Fab 30 von AMD in Dresden-Wilschdorf ist das erste Halbleiterwerk der Welt, das im großen Umfang Prozessoren mit Kupfertechnologie produzieren konnte. Bei der Entscheidung des Magazins sei unter anderem auch die Geschwindigkeit berücksichtigt worden, mit der neue Prozesstechnologien eingeführt und Prozesse hochgefahren wurden, heißt es in der Begründung.

Das im Oktober 1999 eröffnete AMD-Werk in Dresden hatte im Juni 2000 mit der Auslieferung von Athlon-Prozessoren begonnen. Bislang haben nach Firmenangaben bereits mehrere Millionen Prozessoren das Werk verlassen. AMD Saxony ist eines der größten amerikanischen Projekte in Deutschland. Die Investitionen sollen bis 2003 rund 2,3 Milliarden US-Dollar (rund 5 Milliarden Mark) betragen. AMD beschäftigt derzeitig rund 1600 Mitarbeiter in Dresden. (em)