Menü

Dropbox: "Ausfall war kein Angriff"

vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge

Der Ausfall des Cloud-Speichers Dropbox in der Nacht auf den heutigen Samstag war laut dem Unternehmen keine Folge eines Angriffs. Wie der AppleInsider berichtet, nennt Dropbox "interne Wartungsarbeiten" als Ursache für die mindestens zwei Stunden lange Auszeit.

Damit begegnet das Unternehmen Behauptungen einer Hacker-Gruppe namens "The 1775 Sec", die die Störung mit einem verteilten Angriff (DDoS) ausgelöst haben will und einen entsprechenden Bekenner-Tweet abgesetzt hat. "The 1775 Sec" behauptete darüber hinaus zunächst, dass im Rahmen des Angriffs Benutzerdaten abgeflossen seien, machte sich aber später über diejenigen lustig, die das für bare Münze nahmen. (un)