Menü

Dualband-WLAN-Router mit IPv6, SD-Karten-Slot und USB 3.0

vorlesen Drucken

(Bild: D-Link)

Der neue WLAN-Router DIR-857 von D-Link funkt parallel über die Frequenzbänder bei 2,4 und 5 GHz, laut Hersteller erreicht er dabei jeweils 450 MBit/s brutto. Für kabelgebundene Geräte wie Medienabspieler oder Netzwerkspeicher stehen vier Gigabit-Ethernet-Ports bereit, auch der WAN-Port erreicht Gigabit-Geschwindigkeit.

Auf SD-Karten gespeicherte Daten stellt der DIR-857 per WebDAV ins Internet.

USB-Massenspeicher lassen sich über die USB-3.0-Schnittstelle des Routers anschließen, SD-Karten spricht das Gerät über einen SDHC-tauglicher Slot an (bis zu 64 GByte). Dort gespeicherte Daten verteilt der DIR-857 über einen DLNA-zertifizierten UPnP-AV-Medienserver an Abspieler oder per Windows-Freigabe. Außerdem lassen sich etwa für den Zugriff aus dem Internet Freigaben per (optional SSL verschlüsseltem) WebDAV einrichten, mit der aktuellen, offenbar noch sehr frühen Firmware 1.0.0 allerdings bislang nur für Daten auf der eingesteckten SD-Karte.

D-Links neuer DIR-857 läuft an IPv6-tauglichen DSL-Zugängen von rhtec.

Wie auch andere D-Link-Router unterstützt der DIR-857 neben IPv4 auch IPv6 (Dual-Stack): Die Browser-GUI bringt dafür verschiedene Einrichtungsoptionen mit; das Gerät lief im Test an einem IPv6-tauglichen DSL-Zugang von rh-tec. Des Weiteren priorisiert das Gerät Datenpakete von Musik-, Video- sowie Telefonie-Anwendungen und hat einen auf OpenDNS aufsetzenden, zuschaltbaren Jugendschutz-Filter an Bord.

Laut D-Link kommt der DIR-857 im Mai für 200 Euro in den Handel, einzelne Online-Shops listen das Gerät bereits weiter unter diesem Preis. (rek)