Menü

Duke Nukem: Spieleentwickler legen Streit um Namensrechte bei

Das geschichtsträchtige “Duke Nukem”-Franchise gehört nach einer außergerichtlichen Einigung nun offiziell Gearbox Software. Der Rechtsstreit mit 3D Realms und Interceptor ist damit beendet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 13 Beiträge
Duke Nukem
Anzeige
Duke Nukem Forever (deutsch) (PC)
Duke Nukem Forever (deutsch) (PC) ab € 21,90

Die Spieleentwickler Gearbox Software und Interceptor Entertainment haben ihren Streit um die Rechte an dem “Duke Nukem”-Franchise außergerichtlich beigelegt. Sämtliche Rechte an “Duke Nukem” gehören nun Gearbox, teilten die Unternehmen dazu mit. Gearbox zieht seine Klage zurück. Über weitere Einzelheiten der Einigung machen die Unternehmen keine Angaben.

In dem unübersichtlichen Rechtsstreit geht es um einen Titel der Duke-Nukem-Reihe, die ursprünglich von 3D Realms, einer Marke von Apogee Software, entwickelt wurde. Nachdem Apogee in finanzielle Schwierigkeiten geriet, wurde das Langzeitprojekt “Duke Nukem Forever” 2009 gestoppt und die Entwicklungsabteilung geschlossen. Einer der ehemaligen Mitarbeiter gründete Interceptor und begann dort mit dem Segen des Rechteinhabers 3D Realms die Arbeit an dem Titel “Duke Nukem Reloaded”.

2010 hatte Apogee das “Duke Nukem”-Franchise an Gearbox verkauft, wo das mit mehreren Vaporware-Awards gekrönte “Forever” schließlich fertiggestellt wurde. Gearbox ging daraufhin gegen Interceptors “Reloaded”-Projekt vor, das auf Eis gelegt wurde. Nachdem Interceptor mit Arbeiten an dem Titel “Duke Nukem: Mass Destruction” begonnen hatte, reichte Gearbox Klage gegen 3D Realms/Apogee und Interceptor wegen Vertragsbruchs und Rechteverletzungen ein.

Im März 2014 hat Interceptor die Reste von 3D Realms übernommen. Mit dem nun geschlossenen Vergleich wird der Rechtsstreit beigelegt, sämtliche Reche an “Duke Nukem” gehören Gearbox. Interceptor entwickelt “Mass Destruction” inzwischen unter dem Titel “Bombshell” mit einer neuen Titelfigur weiter. Das Spiel steht angeblich kurz vor der Fertigstellung.

Eine im Juni 2013 eingereichte Klage wegen ausstehender Tantiemen gegen Gearbox hatte 3D Realms nach wenigen Wochen mit einer öffentlichen Entschuldigung wieder zurückgezogen. (vbr)

Anzeige
Anzeige