Menü

DynDNS für IPv6-Adressen auf D-Link-Routern

vorlesen Drucken Kommentare lesen 98 Beiträge

Kommende Heim-Netzwerkrouter von D-Link werden einen DynDNS-Client enthalten, der die IPv6-Adresse des Routers dem DNS-Namen bei DynDNS zuordnet. Das gab Dyn, der Betreiber des Domain-Name-System-Dienstes DynDNS, in einer Mitteilung bekannt.

Bereits heute verbindet sich etwa der D-Link-Router DIR-655 über Tunnel-Broker wie Sixxs oder Gogo6 per IPv6 ins Internet. Das Gerät besitzt dann neben der öffentlichen IPv4-Adresse auch eine für IPv6. Bislang ignorierte der DynDNS-Client die IPv6-Adresse allerdings und übertrug sie nicht in den dafür vorgesehenen AAAA-Record bei DynDNS.

Die neue DynDNS-Version auf kommenden D-Link-Geräten beheben dieses Verhalten, für ältere D-Link-Modelle soll es Firmware-Updates geben: Beim DIR-655 scheint sich diese Aussage bislang nur auf die aktuelle Hardware-Revision B zu beziehen, für die seit Anfang Juli eine aktualisierte Firmware bereitsteht. (rek)