Menü
IFA

E-Book-Reader: Acer kooperiert mit libri.de

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

Acer und das Internetportal libri.de bringen gemeinsam einen E-Book-Reader auf den Markt. Das LumiRead genannte Lesegerät für digitale Texte soll über den Buchhandel vertrieben werden, teilte der Hersteller anlässlich der Funkausstellung IFA in Berlin mit.

Per WLAN oder UMTS lassen sich mit dem LumiRead E-Books kaufen und im ePub-Format herunterladen. Der Einkauf der Bücher wird über den vorinstallierten Online-Shop des jeweiligen bei libri.de registrierten Händlers abgewickelt. Laut Acer sind derzeit etwa 20.000 Titel verfügbar, die rund 20 Prozent günstiger sein sollen als gedruckte Bücher.

Der Reader mit 6-Zoll-Display ist wenige Millimeter dick, wiegt mindestens 250 Gramm und hat auf einem integrierten 2-GByte-Flashspeicher Platz für rund 1500 Bücher. Per MicroSD-Karte kann die Kapazität erweitert werden. Das entspiegelte E-Ink-Display soll das Lesen auch bei direkter Sonneneinstrahlung ermöglichen. Die Seiten werden in Grau-Weiß dargestellt. Da nur beim elektronischen Umblättern Strom verbraucht wird, reicht eine Akkuladung laut Acer für bis zu 8000 Seitenwechsel.

Neben den gebräuchlichsten E-Book-Formaten unterstützt das Gerät MP3-Hörbücher. Zudem ist ein Webbrowser integriert sowie eine QWERTZ-Tastatur. Auch verfügt das Gerät über einen ISBN-Strichcode-Scanner, der bei der Suche nach den Titeln behilflich sein soll. Der Acer LumiRead ist ab Oktober zum Endkundenpreis von knapp 200 Euro erhältlich. Eine mit UMTS ausgestattete Variante soll es ab November für rund 250 Euro geben. (dpa) / (jk)

Anzeige
Anzeige