Menü

E-Mail-Client Thunderbird 60 mit neuem Photon-Design

Mit Thunderbird 60 kommt der Mail-Client im neuen Photon-Look daher. Außerdem gibt es neue Themes und Verbesserungen beim Umgang mit Anhängen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 489 Beiträge

Das neue Thunderbird-Logo.

Von

Auf Thunderbird 52 folgt Thunderbird 60, der nun als stabile Version erschienen ist. Anders als vorherige Versionen müssen Nutzer das Update aber manuell herunterladen: Über die automatische Update-Funktion wird Version 60 zunächst nicht verteilt. Die Windows-Variante benötigt mindestens Windows 7 – XP unterstützt Thunderbird 60 offiziell nicht mehr.

Sofort ins Auge springt der neue Photon-Look von Thunderbird: Die Tabs sind nun eckig und die Titelleiste lässt sich auf Wunsch ausblenden, "um ein paar Pixel einzusparen", schreibt Community Manager Ryan Sipes im offiziellen Thunderbird-Blog. Es gibt außerdem ein neues Light- sowie ein Dark-Theme; letzteres färbt den Client in dunkle Farben ein, die müde Augen entlasten sollen. So hübsch und ausgefeilt wie der "Dunkel-Modus" von Outlook.com sind die Themes aber nicht.

Ebenfalls auffallen dürfte das neue Thunderbird-Logo. Dessen aufgefrischtes Aussehen spiegele das "Quantum-y upgrade" des Schwesterprojekts Firefox wider, meint Sipes. Das neue Logo ist in Partnerschaft mit Ura Design entstanden.

Der neue Photon-Look von Thunderbird.

(Bild: Mozilla)

Thunderbird 60 schaltet alle Add-ons ab, die von ihren Entwicklern nicht als "kompatibel mit Thunderbird 60" gekennzeichnet wurden. Die Blockierung der Add-ons lässt sich aber umgehen, indem man den Wert von extensions.strictCompatibility in der about:config mit einem Doppelklick auf "false" setzt. Das geht in den Einstellungen unter "Erweitert / Konfiguration".

Das Update enthält außerdem "viele Verbesserungen", etwa bei der alltäglichen Arbeit mit Anhängen. Diese können die Nutzer nun umsortieren. Der "Anhang"-Button (Symbol mit der Büroklammer) wanderte auf die rechte Seite, über das Anhang-Panel. Mit der Tastenkombination ALT+M (macOS: CTRL+M) lässt sich das Panel nun jederzeit ein- und ausblenden.

Der eingebaute Kalender erhielt ebenfalls einige Verbesserungen: Auch wiederkehrende Ereignisse lassen sich nun kopieren, ausschneiden oder löschen. Einladungen zu Terminen kann der Nutzer nun direkt im Kalender versenden. Alle weiteren Änderungen, Neuerungen und Verbesserungen sind in den Release Notes aufgeführt. Thunderbird 60 steht auf thunderbird.net zum Download bereit. (dbe)