Menü

E-Mail per POP3 bei Yahoo USA wird kostenpflichtig

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 115 Beiträge

Yahoo.com will ab 24. April von den E-Mail-Kunden eine jährliche Nutzungsgebühr von 29,95 US-Dollar kassieren. Wer sich vom dem 24. April anmeldet, zahlt fürs erste Jahr 19,99 US-Dollar. Der kostenfreie Dienst wird allerdings nicht ganz eingestellt, umfasst aber dann nur noch den Zugang per Web-Browser. Ein Abruf mit POP3-Clients wie Outlook oder Eudora ist mit dem kostenfreien Zugang dann nicht mehr möglich, ebenso wenig wie die Weiterleitung der Yahoo-Mails an einen anderen Account. Versandte Nachrichten werden zudem in der Kostenlos-Version mit einer Werbezeile für Yahoo versehen.

Auf Nachfrage von heise online teilte die Yahoo-Sprecherin Susanne Fischer mit, dass für den deutschen Dienst von Yahoo vergleichbare Nutzungsgebühren bislang nicht geplant sind. Unklar ist, was mit den deutschen Kunden passiert, die sich nicht beim deutschen Ableger, sondern bei der US-Mutter angemeldet haben. (uma)

Anzeige
Anzeige