Menü

E-Plus-Technikchef folgt Firmenchef zurück nach Österreich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge
Von

Der Technikchef von E-Plus und KPN Mobile International, Elmar Grasser, geht zum Jahresbeginn 2008 zum österreichischen Mobilfunk-Netzbetreiber One. Der Wechsel galt als offenes Geheimnis, seit Grassers Weggang von E-Plus bekannt geworden war. Der Südtiroler folgt damit dem ehemaligen E-Plus-CEO Michael Krammer, der seit Oktober Chef von One ist.

Finanzchef Christian Fuchs, der unter Krammer auch CFO von E-Plus geworden war, vervollständigt das Trio. Alle drei hatten bereits bis 2006 gemeinsam den österreichischen Mobilfunker tele.ring gemanagt, der mittlerweile zu T-Mobile gehört. Auch die vierte Person im One-Management, COO Sabine Bauer, hatte bei tele.ring eine leitende Funktion inne. One hat seit Oktober neue Eigentümer, die auch die Manager ausgetauscht haben.

Vor seiner Zeit bei tele.ring war Grasser bei O2 Deutschland und Großbritannien tätig, davor leitete er den Satelliten-Telefonieanbieter Iridium Europe und arbeitete bei der Mobile Division GSM bei Siemens Österreich. "Mit Elmar Grasser haben wir einen der erfahrensten technischen Vorstände Europas an Bord", wird Michael Krammer in einer Aussendung von One zitiert. "Österreich zählt zu den am weitestentwickelten Mobilfunkmärkten in Europa", so der zukünftige One-CTO Elmar Grasser, "Gerade im technischen Bereich bedeutet das eine besonders spannende Herausforderung, auf die ich mich sehr freue." (Daniel AJ Sokolov) / (jk)