Menü

E3: Kojima weitet Metal Gear Solid V zum großen Kriegsdrama aus

Zwei ausfühliche Videoclips werfen einen Blick auf die komplexe Handlung und die ausgefeilte Spielmechanik des Anfang September erscheinenden Spionage-Thrillers.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge
E3: Metal Gear Solid V

(Bild: Konami)

Konami hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles neue Eindrücke des kommenden Spionage-Thrillers Metal Gear Solid V veröffentlicht. Die Handlung spielt demnach Mitte der 80er Jahre zur Zeit des Kalten Kriegs. Der verletzte Held Snake hat sein Gedächtnis und einen Arm verloren. Zusammen mit seinem neuen Verbündeten Ocelot soll er einen Gefangenen aus Afghanistan befreien.

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain (12 Bilder)

Die Hauptfigur Snake hat einen künstlichen Arm, der offenbar einen Phantomschmerz verursacht.

(Bild: Konami)

Während die Handlung auf der Oberfläche Parallelen zur alten US-Filmserie Rambo aufzuweisen scheint, wirft Produzent Hideo Kojima ein differenziertes Bild auf den Krieg. Statt glorreicher Helden zeigt er verstümmelte Veteranen und Kindersoldaten. Die gesamte Serie thematisiert Zusammenhänge des militärisch-industriellen Komplexes, bei dem Industrie und Militär Hand in Hand arbeiten. Doch Metal Gear Solid soll natürlich auch unterhalten, und so gibt es immer wieder kleine Gags, wie etwa Ziegen, die an Luftballons empor schweben.

In einem ausführlichen Videoclip gibt Konami Eindrücke von der epischen Handlung in MGSV.

Vom erstklassigen Produktions-Niveau konnte man sich bereits im kurzen Vorspiel "Ground Zeros" überzeugen. Metal Gear Sold V soll als Open-World-Spiel eine etwa 200 Mal größere Fläche umspannen. Typisch für Kojima sind lange Videosequenzen, die im Vorgänger MGS4 zuweilen volle Spielfilmlänge von 90 Minuten erreichten. Damals haderte das auf der PS3 veröffentlichte Spiel noch mit dem knappen Speicherplatz der Konsole und musste selbst Verfolgungsjagden mit Ladebildschirmen unterbrechen. Derlei sind auf aktuellen Konsolen und PC nicht mehr zu erwarten.

Auch an den Multiplayer-Partien wurde weiter gefeilt.

Metal Gear Solid V wird das letzte Spiel der Metal-Gear-Reihe von Hideo Kojima werden. Kojima überwarf sich mit dem Management von Konami und verließ den Publisher, der jedoch weiter die Rechte an Metal Gear Solid hält. Das Spiel soll am 1. September auf PS3/4 und Xbox 360/One und zwei Wochen später für Windows erscheinen. Es könnte der ganz große Abgang für Kojima werden. (hag)

Anzeige
Anzeige