Menü

E3: Nintendo präsentiert die Wii U

vorlesen Drucken Kommentare lesen 139 Beiträge

Der neue Controller der Wii U soll mit seinem Touch-Screen völlig neue Spielkonzepte ermöglichen.

(Bild: Nintendo)

Die Konsole gibt HD-Grafik per HDMI aus. Spiele werden auf Discs verkauft, Download-Titel lassen sich auf dem internen Flash-Speicher sichern. Die Wii U ist abwärtskompatibel zur Wii.

(Bild: Nintendo)

Der japanische Konsolenhersteller Nintendo hat auf der E3 in Los Angeles den Nachfolger der Wii-Konsole vorgestellt. Das Gerät hört auf den Namen Wii U und soll ein noch breiteres Publikum ansprechen als ihr Vorgänger. Das Besondere ist der neue Controller. Er sieht aus wie eine Mobilkonsole und ähnelt der jüngst vorgestellten PSVita von Sony. Der Wii-U-Contoller ist mit einem druckempfindlichen 6,2-Zoll-Touch-Screen im 16:9-Format ausgestattet. Dieser kann entweder die normale Bildschirmausgabe der Konsole übernehmen, sodass man keinen Fernseher benötigt, oder zusätzliche Inhalte zum Spiel anzeigen und das Fernsehbild ergänzen. So sollen beispielsweise zwei Spieler an einem Controller sitzen können, der flach auf dem Tisch liegt und ein Brettspiel auf dem Touch-Screen spielen; oder man schaltet die Bildschirmausgabe im laufenden Spiel vom Fernseher auf den Controller um, wenn jemand anderes eine Fernsehsendung schauen möchte. Die Bildübertragung zum Controller funktioniere "ohne spürbare Verzögerungen" erklärte Nintendo. Die Stromversorgung übernimmt ein interner Akku. Der Wii-U-Controller sei jedoch nicht als eigenständige Mobilkonsole ausgelegt.

Zwei Analogsticks, ein digitales Steuerkreuz, vier Daumenknöpfe, zwei analoge und zwei digitale Schultertasten ergänzen die Eingabemöglichkeiten. Außerdem erkennen ein Beschleunigungssensor und Gyroskop Bewegungen des Controllers, der zudem vibrieren kann. Ein Mikrofon und eine Front-Kamera nehmen den Spieler auf. An der Stirnseite ist ein weiterer Infrarot-Sensor wie bei der Wiimote. Zwei Mini-Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss zur Tonausgabe wurden ebenfalls integriert. Der Controller soll völlig neue spielerische Ansätze ermöglichen, lobten bekannte Entwickler aus der Industrie Nintendos neue Konsole.

Nach Willen Nintendos soll sich die Wii U möglichst nahtlos in die bisherige Nintendo-Familie eingliedern. So soll die Konsole zu allen bisherigen Wii-Spielen, -Controllern und Eingabegeräten kompatibel sein. Ebenso seien Spiele geplant, die die Handheldkonsole 3DS mit einbinden. Hier verfolgt Nintendo eine ähnliche Strategie wie Sony mit der PSVita und will künftig stationäre und mobile Konsolen stärker miteinander vernetzen.

Acht Spiele sollen auf der E3 bereits auf der neuen Konsole spielbar sein. Nintendo zeigte Ausschnitte aus einem Mario-Jump&Run, "Wii Chase" in dem Mii-Charaktere sich durch ein Labyrinth verfolgen, sowie einen Wii-Sports-Titel. Von Drittherstellern waren Batman: Arkham City, Assassins Creed, Darksiders 2, Dirt, Aliens: Colonial Marines, Ghost Recon, Ninja Gaiden 3, Tekken sowie Lego City Stories zu sehen. Die neuen Spiele für die Wii U können per HDMI in 1080p (oder analog per Composite, RGB-Komponente oder S-Video) auf Fernseher mit 5.1-Kanal-PCM-Ton ausgegeben werden und zeigten eine HD-Grafik, die mit der der Xbox 360 und PS3 mithalten konnte. Das Controller-Display hat jedoch keine HD-Auflösung. Spiele werden auf einem neuen 12-cm-Disc-Format mit "hoher Speicherdichte" ausgeliefert. Nintendo verzichtet auf eine Festplatte im Gerät, sondern setzt auf Flash-Speicher, der sich mittels SD-Karten und USB-Sticks erweitern lässt. Vier USB-2.0-Anschlüsse verbergen sich hinter der Frontklappe. Die CPU sei ein Mehrkern-Prozessor mit Power-Architektur, der in der 45-nm-SOI-Technik von IBM gefertigt wird. Über genauere Spezifikationen schwieg sich Nintendo jedoch aus. Die Wii U soll zwischen April und Dezember 2012 auf den Markt kommen, ein Preis wurde nicht genannt.

Für die 3DS ist ab heute das Firmware Update 2.0 erhältlich, das Zugang zum neuen eShop ermöglicht. Dort kann man sich den NES-Klassiker "Exitebike" in einer 3D-Fassung sowie das Sammelspiel "Pokedex 3D" kostenlos herunterladen. Als kostenpflichtiger Titel ist das Gameboy-Remake "Super Mario Land" für 4 Euro als Download erhältlich. Bezahlt werden kann per Kreditkarte oder neuen eShop-Prepaid-Karten. Deren Nummern sind nicht zu den DSiWare- und WiiWare-Gutscheinen kompatibel. Im DSiWare-Shop ist ab heute eine kostenlose Transfer-Software erhältlich, mit der sich Download-Titel von einer DSi-Konsole auf die 3DS verschieben lassen. Speicherstände gehen bei der Übertragung verloren.

Im Herbst soll zum 25. Geburtstag von Zelda der Gamecube-Titel "Four Swords" kostenlos für die DSi als Download angeboten werden. Für die 3DS stellte Nintendo "Luigis Mansion 2" vor. Ein neues Mario-Jump&Run soll für die 3DS zum Jahresende erscheinen. (hag)