Menü

E3: US-Armee will Gamer anwerben

vorlesen Drucken Kommentare lesen 443 Beiträge

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium führt dieses Jahr vor dem Eingang zur PC-Spielemesse Electronic Entertainment Exposition (E3) einen simulierten Helikopter-Angriff auf ein benachbartes Gebäude vor. Mit dem Armee-Trainingsspiel sollen potenzielle Rekruten den Soldatenalltag am Bildschirm durchleben -- von der Grundausbildung bis zu Waffenkunde und Schießübungen. Die Armee organisiert auch einen nationalen Wettbewerb, in dem sich die Spieler in den militärischen Prüfungen gegeneinander messen können. Von Ubisoft hat sich die Army außerdem das Gefechtsspiel Full Spectrum programmieren lassen.

Schon im vergangenen Jahr -- kurz nach dem Irak-Feldzug -- stellte die US-Army Soldaten und Panzerfahrzeuge auf der E3 zu Werbezwecken aus. Mit einem kostenlosen militärischen Trainingsspiel, das nach offiziellen Angaben wie rasend wegging, wirbt das Pentagon seit dieser Zeit für Uncle Sam. (Erich Bonnert) / (anw)