Menü

EA: Server für FIFA 14 werden abgeschaltet, dritte Bundesliga in FIFA 18

Electronic Arts schaltet die Online-Server von FIFA 14 bereits am 18. Oktober ab. FIFA 18 soll derweil auch Mannschaften der dritten Bundesliga enthalten und am 29. September erscheinen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: EA)

Von

Electronic Arts schaltet die Online-Server für die Fußball-Simulation FIFA 14 ab. Das gab das Unternehmen auf seiner Website bekannt. Die Abschaltung soll am 18. Oktober 2017 erfolgen. Betroffen sind Versionen von FIFA 14 und FIFA 14 Ultimate Team für den PC, Playstation 3, 4 und Vita sowie für Xbox One und 360. Mit dem Abschalten der Online-Services sind keine Mehrspieler-Partien über das Internet mehr möglich, die neben dem lokalen Multiplayer-Modus den wichtigsten Bestandteil des Spiels darstellen.

Zeitgleich zur Abschaltung der Online-Services wird FIFA 14 auch aus dem EA Access-Vault entfernt. Spieler, die FIFA 14 bereits gekauft haben, dürfen Kopien des Spiels laut Electronic Arts weiterhin herunterladen, die Online-Funktionen werden allerdings nicht mehr funktionieren.

FIFA 18 (7 Bilder)

(Bild: Electronic Arts)

FIFA 14 wurde im September 2013 für PCs und im November 2013 für Konsolen veröffentlicht. Erst am 7. Juli hatte Electronic Arts die Server für einige ältere FIFA-Versionen abgeschaltet, nämlich FIFA Soccer 12, FIFA 12 Ultimate Team, sowie FIFA Soccer 13 und Ultimate Team.

Carl Zeiss Jena hat es jüngst in die dritte Liga und damit auch in FIFA 18 geschafft.

(Bild: Electronic Arts )

Derweil hat Electronic Arts angekündigt, dass sich im kommenden FIFA 18 auch die dritte Fußball-Bundesliga spielen lassen wird. Dabei sind nach der Vereinbarung von EA Sports und Deutschem Fußballbund alle 20 Mannschaften inklusive der Heim- und Auswärtstrikots. Außerdem lässt sich erstmals auch der DFB-Pokal nachspielen. Verbessern soll sich bei FIFA 18 die grafische Präsentation ebenso wie die simulierte Intelligenz der Computergegner. FIFA 18 soll weltweit am 29. September 2017 für Windows-PCs, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

EA legt das Spiel dabei in drei Versionen auf: die Standard-Edition, eine Ronaldo-Edition und teurere Icon-Edition. Die Ronaldo- und Icon-Versionen erlauben das Spielen drei Tage vor dem offiziellen Marktstart. Die Icon-Edition enthält noch weitere Zusatzinhalte. Für Xbox 360 und Playstation 3 gibt es die FIFA 18 Legacy Edition.

Wie lange EA die Server für FIFA 18 aktiv halten möchte, ist völlig unklar. (mfi)