EADS und Cisco entwickeln IP-Netze für Militär und Sicherheitsbehörden

Zu den wenigen von den Firmen veröffentlichten Referenzen zählen das britische Verteidigungsministerium und der Militär-Satellit Skynet 5. Die europäisch-kalifornische Kooperation weckt Erinnerungen an das Arpanet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge
Von
  • Sven-Olaf Suhl

Der EADS-Unternehmensbereich Defence & Security und Netzwerkgigant Cisco kooperieren bei der Entwicklung "vernetzter IP-Lösungen" für militärische Zwecke sowie für sicherheitskritische zivile Kommunikationsnetze. Eine entsprechende Absichtserklärung habe Cisco mit der zur EADS-Rüstungssparte gehörenden Abteilung Defence and Communications Systems (DCS) geschlossen, teilte der europäische Konzern heute mit. DCS präsentiert sich als "das Systemhaus der EADS" und Infrastrukturlieferant für den Behördenfunk und zeichnet unter anderem als Generalunternehmer für das geplante Digitalfunknetz für deutsche "Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben" (BOS) verantwortlich.

EADS und Cisco haben einen wachsenden Bedarf für sichere IP-basierte Netze für Militär oder zivile Schutzkräfte ausgemacht, auch über Ländergrenzen oder Waffengattungen hinweg. Über laufende Projekte verraten die Unternehmen wenig, nur so viel, dass EADS bereits 1995 Technik von Cisco in ein Datenkommunikationsnetz der britischen Luftwaffe integriert habe. Seither arbeite man für das Programm "Defence Information Infrastructure" des britischen Verteidigungsministeriums sowie beim militärischen Satelliten Skynet 5 von EADS zusammen.

Die europäisch-kalifornische Kooperation weckt Erinnerungen an den Internet-Vorläufer Arpanet (Advanced Research Projects Agency Network), das ab 1962 von einer kleinen Forschergruppe unter der Leitung des Massachusetts Institute of Technology und des US-Verteidigungsministeriums entwickelt wurde. 1983 wurde im Arpanet TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) als flexibles, maschinenunabhängiges Protokoll eingeführt. (ssu)