Menü

EBay kauft Berliner Web-Auktionshaus Alando

Von
vorlesen Drucken

Die US-Firma EBay, Marktriese unter den Internet-Auktionatoren, hat die Berliner Gebrauchtwaren-Auktionshaus Alando geschluckt. Mit dem Kauf des erst im März von den drei Brüdern Marc, Alexander und Oliver Samwer gegründeten Unternehmens will das US-Unternehmen jetzt auch auf dem deutschen Markt Fuß fassen.

Einzelheiten über das Geschäft wurden bisher noch nicht bekannt gegeben, doch Alando-Gründer Alexander Samwer erklärte: "Für EBay hatten wir gegenüber anderen deutschen Netz-Auktionen den Vorteil, daß wir Gebrauchtwaren-Auktionen von Privat zu Privat anbieten, während ansonsten vorwiegend Neuware versteigert wird." Allein im letzten Quartal 1998 setzte EBay Waren im Wert von über 200 Millionen Mark um.

Alando wird seinen Namen behalten, Organisation und Verlauf der Auktionen sind aber von EBay beeinflußt. Auch bei der Neugestaltung der Homepage hat der Marktführer offenbar Modell gestanden. (mbb)

Anzeige
Anzeige