EMI bestätigt Übernahmeangebot von Warner Music

Voriges Jahr haben die beiden Unternehmen ihre Hochzeit abgeblasen. Nun buhlt die US-Firma erneut um das britische Label.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Von

Das britische Plattenlabel EMI Group hat in einer Mitteilung ein Übernahmeangebot des Konkurrenten Warner Music bestätigt. Es lege aber noch kein konkreter Vorschlag vor, über den sich verhandeln ließe, heißt es. Falls ein solcher vorliege, werde genau geprüft, welche Risiken und Vorteile mit einer Übernahme verbunden wären – auch in regulatorischer Hinsicht.

EMI und Warner, die zu den so genannten Major Labels gehören, haben seit einiger Zeit Interesse aneinander und sich gegenseitig mehrfach Übernahmeangebote zugesteckt. Zuletzt wurde aber im Juli vorigen Jahres eine Fusion der beiden Unternehmen abgeblasen, nachdem eine Kammer des Gerichtes erster Instanz am Europäischen Gerichtshof eine Genehmigung der EU-Kommission für die Fusion der Musikunternehmen Sony Music und der Bertelsmann Music Group (BMG) kassiert hatte. (anw)