Menü

EU-Kommissarin fordert Rufnummer-Portierung innerhalb von 24 Stunden

vorlesen Drucken Kommentare lesen 89 Beiträge

Die für Medien und Informationsgesellschaft zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat sich für eine weitere Stärkung der Verbraucherrechte im Bereich der Telefondienstleistungen ausgesprochen. Zwar hätten Kunden in sämtlichen EU-Mitgliedsstaaten inzwischen die Möglichkeit, den Festnetz- oder Mobilfunkprovider unter Beibehaltung der alten Rufnummer zu wechseln, erklärt Reding, doch längst nicht in jedem Land laufe dieser Prozess zügig ab. So würden beispielsweise in Polen 38 Tage vergehen, bis eine Mobilfunknummer tatsächlich bei einem neuen Provider registriert sei, in Italien dauere der Prozess gut zwei Wochen.

Im EU-Schnitt vergehen laut der Medienkommissarin 7,5 Tage, bis eine Festnetznummer portiert ist, bei Mobilfunknummern sei der Vorgang in durchschnittlich 8,5 Tage abgeschlossen. Und das ist Reding nicht schnell genug: "Ich will, dass alle Europäer ihren Provider – egal ob Festnetz oder Mobilfunk – innerhalb eines Tages wechseln können, wie das bereits in Irland und Malta möglich ist", fordert die EU-Kommissarin. Eine entsprechende Regelung werde derzeit vom Europäischen Parlament und im Ministerrat diskutiert. "Gestärkte Verbraucher sind das beste Rezept für starken Wettbewerb, Investitionen in attraktive Angebote und letztlich niedrigere Preise für alle", verdeutlicht Reding. (pmz)