Menü

EU-Kommission empfiehlt DVB-H

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge
Von

Im März hatte EU-Kommissarin Viviane Reding zur CeBIT angekündigt, sie werde notfalls tätig werden, um einen einheitlichen europäischen Handy-TV-Standard durchzusetzen. Offenbar ist es nun soweit, denn dem Wall Street Journal liegt nach eigenen Angaben ein Dokument vor, laut dem die EU-Kommission DVB-H in die Liste der europäischen Standards aufnehmen will. Sie bevorzuge DVB-H gegenüber dem koreanischen DMB und Qualcomms MediaFlo, da diese weniger verbreitet beziehungsweise eine noch unreife proprietäre Lösung seien.

Bereits im März hatte Reding gesagt, es sei für den Markt zwar zunächst gut, verschiedene Standards gegeneinander antreten zu lassen. Doch bestehe auch die Gefahr der Fragmentierung, wenn man zu lange warte. Nun sei es Zeit, den Stillstand zu beenden. Die Aufnahme als EU-Standard würde bedeuten, dass Unternehmen dazu angehalten werden, DVB-H für mobile terrestrische Fernsehdienste zu nutzen. (anw)