Menü

EU-Kommission genehmigt deutsche Millionen-Beihilfe für Internet-Projekt

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

Deutschland darf die Entwicklung neuer Suchtechniken für die nächste Internet-Generation mit 120 Millionen Euro fördern. Das hat die EU-Kommission nach ihrer Prüfung der staatlichen Beihilfe entschieden. Die Subvention entspreche den europäischen Vorgaben für Forschung und Entwicklung, teilte die Brüsseler Behörde heute mit.

Das geförderte Forschungsprojekt namens Theseus soll semantische Techniken weiterentwickeln, mit denen die Bedeutung von Inhalten erkannt und in den richtigen Zusammenhang gestellt werden sollen. Neben der Entwicklung neuer Suchtechniken gehe es auch um den Online-Zugang zu digitalen Bibliotheken und anderen kulturellen Diensten für die breite Öffentlichkeit.

In einer ersten Phase sollen laut Kommission mit der Empolis GmbH, der SAP AG, der Siemens AG und der Deutsche Thompson oHG mehrere Großunternehmen Zuschüsse erhalten. Um auf deren Forschungs- und Entwicklungsergebnissen aufzubauen, sollen später auch Beihilfen an kleine und mittlere Unternehmen fließen. Die 120 Millionen Euro würden bis zum Jahr 2011 bereitgestellt. (dpa) / (anw)