Menü

EU veranstaltet Tag der Internet-Sicherheit

Die Europäische Union veranstaltet am morgigen Dienstag (8. Februar) den diesjährigen "Safer Internet Tag". Im Mittelpunkt stehen Aktivitäten der EU-Mitgliedstaaten zur Förderung der Sicherheit im Internet, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Die Aktion ist Teil des mit 45 Millionen Euro ausgestatteten EU-Programms "Mehr Sicherheit im Internet" (Safer Internet plus), das im vergangenen Dezember verabschiedet wurde. "Als EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien ist mir die Sicherheit der Kinder im Netz und in den Medien ein besonderes Anliegen", betonte Viviane Reding, die die Schirmherrschaft des "Safer Internet Tag 2005" übernommen hat.

Vorgestellt wird morgen auch das neue Portal INSAFE (Internet Safety Awareness Portal) des gleichnamigen Informationsnetzwerks. INSAFE soll zur Koordination von nationalen Projekten beitragen, die sich für eine Steigerung des Sicherheitsbewusstseins bei der Internetnutzung im Bildungsbereich einsetzen. Deutscher INSAFE-Partner ist das Projekt "klicksafe", in dem die Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Rheinland-Pfalz (LPR), die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) sowie das Europäische Zentrum für Medienkompetenz (ecmc) zusammenarbeiten. Im April will das klicksafe-Konsortium eine eigene Internet-Seite präsentieren. (pmz)

Anzeige
Anzeige