Menü

Early-Access-Hit Playerunknown's Battlegrounds bei 5 Millionen Spielern

Das Spieler-Wachstum bei Playerunknown's Battlegrounds kennt kein Ende: Mittlerweile spielen knapp 5 Millionen Spieler den Mehrspieler-Actiontitel.

Early-Access-Hit Playerunknown's Battlegrounds bei 5 Millionen Spielern

Playerunknown's Battlegrounds

(Bild: mfi)

Anzeige
Playerunkown's Battlegrounds (PC)
Playerunkown's Battlegrounds (PC) ab € 25,–

Das Mehrspieler-Actionspiel Playerunknown's Battlegrounds ist mittlerweile rund fünf Millionen Mal verkauft worden. Das geht aus den Steamspy-Statistiken hervor. Das Early-Access-Spiel ist erst seit dem 23. März auf Steam erhältlich und noch in der Early-Access-Phase. Allein innerhalb der vergangenen 20 Tage wurden rund eine Million Exemplare des Spiels abgesetzt. Damit zählt Playerunknown's Battlegrounds zu den bestverkauften Early-Access-Spielen überhaupt und überflügelt sogar manche AAA-Titel.

Mit den wachsenden Verkäufen steigt auch die Zahl der aktiven Spieler; mittlerweile haben Battlegrounds zu Spitzenzeiten bis zu 383.000 Spieler gleichzeitig gespielt – fast eine Verdopplung im Vergleich zu Ende Juni. Das sorgt bei der Server-Suche für sehr kurze Wartezeiten. Übertroffen wird Battlegrounds nur noch von Dota 2 (bis zu 862.000 Spieler) und Counter-Strike: Global Offensive (bis zu 610.000 Spieler). Playerunknown's Battlegrounds (ab 25 €) steht bereits seit mehreren Wochen an der Spitze der wöchentlichen Steam-Verkaufscharts; auf den weiteren Plätzen folgen Counter-Strike Global Offensive und H1Z1; Grand Theft Auto V kommt erst auf Platz 5.

Screenshot aus der kommenden Wüstenkarte.

(Bild: Brendan Greene)

Chefentwickler Brendan Greene zufolge soll die Vollversion von Playerunknown's Battlegrounds noch im vierten Quartal fertig werden. Nach den ursprünglichen Plänen sollte es schon bis spätestens September so weit sein. Derzeit feilen die Entwickler von Bluehole unter anderem an zwei neuen Karten – einer 16 km² großen Wüstenkarte und einer 64 km² großen Insel in der Adria. Wann diese fertig gestellt sein sollen und dem Spiel hinzugefügt werden, ist noch unklar.

Playerunknown's Battlegrounds lässt auf einer riesigen Spielkarte 100 Spieler gegeneinander kämpfen. Waffen und Ausrüstungsgegenstände muss man sich in jeder Runde neu besorgen. Battlegrounds lässt sich allein, zu zweit oder zu viert Spielen, entsprechend sind die verfügbaren Server konfiguriert. Getreu dem Battle-Royale-Spielprinzip gewinnt jener Spieler oder jenes Team, welches als letzter beziehungsweise letztes übrigbleibt. In bestimmten Zeitintervallen verkleinert sich der spielbare Kartenausschnitt. Das forciert Zusammenstöße und verhindert Camper. (mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige