Menü

Ebay wird Mittler von Bezahlvorgängen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 398 Beiträge
Von

Statt direkt vom Vertragspartner erhalten Verkäufer künftig den Kaufpreis von eBay – nachdem der Kunde die Ware erhalten hat. Das neue System, das bereits seit Ende August 2011 bei einigen eBay-Verkäufern ausprobiert wird, soll demnächst für alle eingeführt werden.

"Durch die Bezahlung an eBay werden die Käufer unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode voll abgesichert sein", erläuterte das Unternehmen. Denn wenn der Käufer die Ware nicht erhalte oder die Ware stark von der Beschreibung abweiche, zahle eBay das Geld nicht an den Händler aus. Der Kunde bekomme sein Geld garantiert zurück.

Mit diesem Schritt will eBay das Vertrauen der Käufer wiedergewinnen und dadurch die Verkäufe und Umsätze wieder steigern. Den Verkäufern will eBay mit erweiterten Zahlungsmöglichkeiten für die Kunden helfen. Eine verbindliche Fristenregelung für die Auszahlung der Kaufbeträge soll sich danach richten, ob der Verkäufer privat oder gewerblich verkauft sowie nach der Qualität der Kundenkommunikation.

Laut eBay nehmen am Test der neuen Zahlweise 500.000 Verkäufer teil. Er führte in den ersten Monaten zu Problemen bei einigen Käufern, wie die c't berichtete.

Siehe dazu auch:

(rzl)