Menü

Echo-Show-Oberfläche für Sony-TVs und Lenovo Smart Tab

Amazon ermöglicht Fremdherstellern über ein API, die Oberfläche seines Echo Show auf eigenen Produkten mit Display zu nutzen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge
Smart-TV

Ein Bravia A1E Smart-TV von Sony auf der diesjährigen CES in Las Vegas.

(Bild: dpa, Andrej Sokolow)

Amazon treibt die Verbreitung seines Sprachassistenzssystems Alexa auf mehreren Ebenen voran: Auf seiner Presseveranstaltung zeigte das Unternehmen nicht nur mit dem "Echo Input" ein Gerät zur Anbindung älterer Lautsprecher an das Alexa-Ökosystem.

Daneben stellte Amazon ein neues “Smart Screen"-SDK vor, mit dem Hersteller praktisch Alexa inklusive der vom Echo Show bekannten Oberfläche auf ihre eigenen Geräte mit Display bringen können. Laut Amazon können das jede Art von Geräten sein, darunter auch Haushaltsgeräte wie vernetzte Kühlschränke.

Die ersten beiden Unternehmen, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, werden Lenovo und Sony sein. So soll Alexa "in nicht allzu ferner Zukunft" auf Lenovos Smart Tabs verfügbar sein, einer neuen Reihe von Android-Tablets.

Sony will wiederum im ersten Halbjahr 2019 die Oberfläche auf seine Smart-TVs bringen – wobei der Funktionsumfang zunächst allerdings auf Musikwiedergabe und die Anzeige von Videobildern von einer Smart-Home-Kamera begrenzt ist.

Disclaimer: Amazon hat die Reisekosten des Autors zur Presseveranstaltung bezahlt. (nij)

Zur Startseite
Anzeige