Menü

Echtzeit-Linux mit Reaktionszeit unter 30 Mikrosekunden im User-Space

vorlesen Drucken Kommentare lesen 293 Beiträge

Montavista Software hat für sein Embedded-Linux-System in einem Benchmark Reaktionszeiten von unter 30 Mikrosekunden unter ungünstigsten Umständen praktisch nachgewiesen. Dabei konnte der Software-Hersteller garantieren, dass ein Anwendungsprogramm im User-Space auf ein Signal (Interrupt) hin binnen 26 Mikrosekunden reagiert, während der Rechner, ein Pentium-M-System mit 2 GHz Taktfrequenz, per ltpstress des Linux Test Project ausgelastet wurde.

Solch geringe Latenzzeiten waren bislang Real-Time-Anwendungen im Kernel-Space vorbehalten, bei Applikationen im User-Space sind 100 bis 500 Mikrosekunden schon im Leerlauf zu erwarten. (mid)