Edel-Handy von Nokia

Der Marktführer Nokia hat mit dem 8910 ein Handy mit Titan-Gehäuse und einer umfangreichen Technikausstattung vorgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 172 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz

Das finnische Kommunikationsunternehmen Nokia hat mit dem 8910 ein Handy der Oberklasse vorgestellt -- im Titan-Gehäuse inklusive einer umfangreichen Technikausstattung. Das Mobiltelefon fährt beim Öffnen nach oben aus der Metallhülle aus und gibt die Tastatur frei, die wie das Graustufendisplay weiß beleuchtet wird.

Das Dualband-Handy soll in seinem dynamisch verwalteten Speicher Platz für bis zu 500 Telefonbucheinträge oder maximal drei Minuten Sprachaufzeichnung bereitstellen. Für den mobilen Datentransfer steht im 8910 wahlweise das schnelle, verbindungsorientierte HSCSD-Verfahren (High Speed Circuit Switched Data) oder der paketorientierte Datendienst GPRS (General Packet Radio Service) zur Verfügung.

Der mobile Surfer nutzt entweder den eingebauten WAP-1.2.1-Browser oder ein externes Endgerät, etwa ein Notebook oder einen PDA. Als Datenschnittstellen sollen sowohl ein Infrarotport als auch der Kurzstreckenfunk Bluetooth unterstützt werden. Die Bluetooth-Schnittstelle arbeitet ebenfalls mit entsprechenden drahtlosen Freisprecheinrichtungen zusammen. Eine Akkuladung soll für bis zu 300 Stunden Bereitschaft oder vier Stunden Gesprächszeit ausreichen. Nokia plant, das 8910 noch im Frühling zum Preis von etwa 900 Euro anzubieten. (rop)