Menü

Ehemaliger Clinton-Berater wird Microsoft-Manager

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge
Von

Microsoft hat sich den renommierten Berater Mark Penn in sein Manager-Team geholt. Der Chef der PR-Agentur Burson-Marsteller und der Marktforschungsfirma Penn Schoen Berland soll sich laut Mitteilung als "Corporate Vice President, Strategic and Special Projects" um Projekte kümmern, die sich vor allem auf den gegenwärtigen und künftigen Bedarf im Verbrauchersektor konzentrieren und hier den Marktanteil ausbauen. Penn werde direkt an Microsoft-CEO Steve Ballmer berichten.

Mark Penn

(Bild: Burson Marsteller )

Laut Penns Berufsbiografie war er früher bereits als Berater des vormaligen Microsoft-Chefs Bill Gates tätig. Neben anderen Unternehmenslenkern stand der 58-Jährige einigen hochrangigen Politikern im Wahlkampf zur Seite, darunter der ehemalige britische Regierungschef Tony Blair sowie 1996 der Ex-US-Präsident Bill Clinton und später dessen Frau Hillary Rodham Clinton.

Penn ist außerdem Autor des Buchs "Microtrends: The Small Forces Behind Tomorrow’s Big Changes" und schreibt für das Time Magazin, die Huffington Post und The Atlantic. Er werde weiterhin über soziale, wirtschaftliche und soziale Trends schreiben, sich aber nicht für Microsoft in politische Debatten einmischen, teilte der Softwarekonzern mit. (anw)