Menü

Eignungstest soll Informatik-Studienbewerbern helfen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 335 Beiträge

Weil Studienanfänger im Fach Informatik ihre Fähigkeiten oft zu positiv einschätzen und ein völlig falsches Bild von den auf sie zukommenden Anforderungen haben, hat der Informatikstudent Torsten Eggerth eine webbasierte Testplattform mit modularem Eignungstest entwickelt. Der von Eggerth in seiner Diplomarbeit "Konzeption eines modularen Eignungstests für Informatikstudiengänge" am Institut für Informatik der Universität Potsdam entwickelte Test stellt leicht verständliche Inhalte aus dem Studienalltag vor und vermittelt diese in Testform.

Der Eignungstest dient damit nicht nur der Überprüfung der eigenen Fähigkeiten, sondern soll zusätzlich die Fertigkeiten und Denkweisen vermitteln, die für ein Informatikstudium erforderlich sind. Dies soll zukünftigen Studierenden den Einstieg in das Studium erleichtern und sie zugleich motivieren. Die Testplattform kann aber auch für andere Fachgebiete genutzt werden. Der an den Studieninhalten des Informatikstudiums der Universität Potsdam orientierte Test kann leicht an die Besonderheiten der Lehre anderer Universitäten angepasst werden.

Den Eignungstest kann jeder im Internet aufrufen und durchführen. Benutzername und Passwort lassen sich frei wählen und bleiben zwei Wochen lang gültig. Eggerth empfiehlt, den Test in einem ausgeruhten Zustand zu absolvieren. Sollten Konzentrationsschwierigkeiten auftreten, kann die Prozedur jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. (fm)