Menü

Ein Linux-Kernel für eine Milliarde Euro

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 528 Beiträge

Nach einer Studie der spanischen Universidad de Oviedo beträgt der Wert des im Juni veröffentlichten Linux-Kernels 2.6.30 1,025 Milliarden Euro. Als Grundlage der Berechnung diente der Cocomo81-Ansatz (Constructive Cost Model), wobei als Jahresgehalt für einen Linux-Entwickler 31.000 Euro angesetzt wurden, laut Eurostat das Durchschnittsgehalt eines europäischen Entwicklers im Jahr 2006. Zu einem ähnlichen Ergebnis war bereits vor gut einem Jahr die Linux Foundation gekommen.

Der Cocomo-Ansatz berechnet den Wert einer Software in Abbhängigkeit von bestimmten Softwaremetriken, vor allem der Anzahl geschriebener Code-Zeilen. Wendet man das Modell auf den im Laufe eines Jahres mit neuen Releases hinzugekommenen Code an, erhält man ein theoretisches Maß für die Investitionen in den Linux-Kernel. Hier zeigt sich, dass die Investitionen 2008 deutlich angestiegen sind: Während die Werte für 2005 bis 2007 zwischen 73 und 95 Millionen Euro pro Jahr schwanken, kam laut der Studie 2008 Code im Wert von 228 Millionen Euro zum Linux-Kernel hinzu. (odi)

Anzeige
Anzeige