Menü

Ein beeindruckender Schirm aus Mikro-LEDs und überraschende Display-Schätzchen

Was kommt nach LCD und OLED? Sind es Displays mit selbstleuchtenden Quantenpunkten oder doch eher die naheliegendere Variante: Displays aus winzigen LEDs für jeden Bildpunkt? Wir haben uns auf der Display Week umgeschaut.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 42 Beiträge
Ein beeindruckender Schirm aus Mikro-LEDs und überraschende Display-Schätzchen

Irgendwann wird eine neue Displaytechnik die aktuell vorherrschenden LCDs und OLEDs ablösen. Die Frage ist nur, wer hier das Rennen macht. Zur Wahl stehen unter anderem elektrisch angeregte, selbstleuchtende Quantenpunkte. Möglicherweise werden wir irgendwann echte LED-Displays aus unzähligen winzig kleinen Dioden nutzen.

Sony hat vor geraumer Zeit mit einer großen LED-Wand vorgelegt, die allerdings nicht aus Mikro-LEDs, sondern allenfalls aus Mini-LEDs besteht. Auch Samsungs auf der CES hoch gelobter LED-Schirm The Wall fällt mit seinen großen Pixeldioden nicht mehr unter die Bezeichnung Mikro-LED-Display.

Auf der Display Week in LA hat AUO gezeigt, dass die Hersteller das Thema weiter im Blick haben: Das von AUO ausgestellte Mikro-LED-Display aus 1280 × 480 winzigen Leuchtdioden überzeugte mit seiner enormen Lichtstärke und satten Farben. Laut AUO nutzt das 8-Zoll-Display blaue LEDs, Rot und Grün wird per "Color Conversion" erzeugt, was auf eine Beschichtung der LEDs mit Phosphoren oder Quantenpunkten deutet – wahrscheinlich eher Phosphore, denn Quantenpunkte sind hitzeempfindlich und LEDs entwickeln viel Wärme

Ob wir künftig überhaupt noch flächige Bildschirme einsetzen werden, steht auf einem ganz anderen Blatt. Möglicherweise nutzen wir irgendwann nur noch Varianten wie das Floating Display, das Tianma in LA zeigt – dann natürlich in etwas ausgefeilterer Form. Oder es entdeckt doch noch jemand, wie sich der heilige Gral – holografischen Display – vernünftig realisieren lassen.

Bis es soweit ist, streuen die Display-Hersteller allerhand interessante, witzige und manchmal auch sinnlose Kreationen bei. Unsere Bilderstrecke zeigt eine kleine Auswahl.

Display-Fundstücke (13 Bilder)

Videolautsprecher:  Das 6-zöllige Full-HD-Display von Visionox spielt zum Ton das passende Bild. (Bild: Ulrike Kuhlmann)

Lesen Sie zur Display Week 2018 auch:

Anzeige
Anzeige