Eine Website für Geistersites

Seit 1996 sammelt Steve Baldwin verlassene, aber immer noch existierende Ghost Sites und hat paradoxerweise jetzt auch eine neue Site gestartet, die - zumindest jetzt - noch aktualisiert wird.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von
  • Florian Rötzer

Seit 1996 sammelt Steve Baldwin verlassene, aber immer noch existierende Ghost Sites und hat paradoxerweise jetzt auch eine neue Site gestartet, die - zumindest jetzt - noch aktualisiert wird. Wer einen schönen Fund macht, kann die URL beim Webmuseum melden. Irgendwann werden auch diese vergessenen, oft mit viel Engagement begonnen Sites im Nichts des schnell sich verändernden Web verschwinden, jetzt erzählen sie noch von einstmals großen Hoffnungen, sind dauerhaft "under construction" eingefroren und geben manchmal einen Einblick in die Frühgeschichte ("Best Viewed with Netscape 1.1") des Web. Ein Fund für die Webhistoriker.

Mehr in Telepolis: Site is Dead, Shows Advanced Decay. (fr)