Menü

Einen Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

Die Redaktionen des Heise-Verlags wünschen Ihnen ein friedliches und schönes Jahr 2016. Auf dass Ihre Hoffnungen aufgehen mögen. Kommen Sie unbeschadet hinüber.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 43 Beiträge
Von

Netzneonationalismus, mobiles Internet, Schummelsoftware, Überwachungskomplex, Quantencomputer – das sind die fünf wichtigen digitalen Entwicklungen, die Sascha Lobo kürzlich für dies nun vergehende Jahr ausgemacht hat. Als bekannter Netzbeurteiler kann und soll er das. Wir, die hier im Newsticker von heise online täglich, stündlich, minütlich mit der Weltlage konfrontiert sind, dürften, könnten und sollten das wohl auch.

Aber an dieser Stelle sortieren und gewichten wir jetzt nicht all die Klein- und Großteiligkeiten der Welt nur deshalb, weil das letzte Kalenderblatt 2015 einem neuen Jahrweiser weichen soll. Alles ist denn doch weiträumiger oder spielt sich im Detail ab – wie auch immer. Für alles ist zwischendrin seine Zeit – und dann kann es auch einmal saukontrovers oder ungluablich werden.

Vielleicht hat jemand von Ihnen in den vergangenen Tagen ein altes Lieblingslied neu für sich entdeckt; ist in die (virtuelle) Dachkammer gestiegen und hat sein früheres Leib- und Magenspielzeug wieder einmal ausgepackt; einfach nur einmal Zeit gehabt für schöne und wichtige Gespräche; und sich mit Kindern, Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunden wiederentdeckt; oder hat sich daran erfreut, wie komfortabel es in diesem Dezember war, noch einmal und dann doch noch einmal zu flanieren.

Mit all der Böllerei und Feierei am letzten Tag des Jahres 2015 muss niemand konform gehen. Es gibt derweil einen Kniff: Sie als kakophonen Auftakt für neue Tage zu sehen. Den Rückspiegel nicht mehr ganz so intensiv wie dieser vergangenen Zwischenjahrstage zu observieren, sondern den Blick zu öffnen für Pfade, die abseits der gewohnten Wege liegen. Manches neu zu entdecken und mit manchem abzuschließen.

Dabei gilt für uns als Nachrichtenbringer: Neue Enthüllungen und IT-Meldungen haben wir weiterhin auf dem Kieker. Wir, die Redaktionen des Heise-Verlags, von c't, iX, Technology Review, Mac & i, Digitale Fotografie, Make:, Techstage und Telepolis sowie heise Security, heise Netze, heise open, heise Developer, heise Foto und heise Autos, wünschen Ihnen ein friedliches und freudvolles Jahr 2016. Auf dass Ihre Hoffnungen in Erfüllung gehen mögen. Auf dass alle, die – innerlich oder äußerlich – eine Heimat suchen, sich dabei nicht verirren. Auf dass alle, die einen Groll gegen Menschen hegen, sich besinnen. Auf dass alle, die bei uns Obdach begehren, willkommen sind.

Schreiten Sie unbeschadet hinüber in das neue Jahr und bleiben Sie uns mit Interesse und Kritik gewogen. Alles Gute! Mögen Sie nicht den Berliner mit Senffüllung erwischen. (anw)