Menü

Einfacher Bezahlen mit Facebook

vorlesen Drucken Kommentare lesen 29 Beiträge

Facebook will die Onlinezahlung vereinfachen, wie Forbes berichtet. Bei ausgesuchten Partnern soll es künftig möglich sein, mit Daten zu bezahlen, die zuvor bei Facebook hinterlegt wurden. Dies erspart das Eintippen von Kreditkarteninformation, was den Einkauf über mobile Apps erleichtert und beschleunigt. Als Pilotprojekt dient der Onlineshop JackThread, bei dem Facebook die Bezahl-Funktion ausprobiert.

Die eigentliche Zahlungsabwicklung wird Facebook allerdings nicht vornehmen. Das hatten diverse Onlinemedien und Blogs zunächst berichtet. Ein Konkurrent zu PayPal sei nicht geplant, korrigierte Facebook in einem Statement, aus dem Forbes zitiert. Vielmehr hält das Unternehmen lediglich die Zahlungsdaten parat, die ein Partner-Shop auf Wunsch seiner Kunden während des Bezahlvorgangs abruft. Verarbeitet wird die Zahlung weiterhin von PayPal, Braintree oder Stripe. Viele US-Nutzer haben Facebook ihre Kreditkartendaten bereits anvertraut, um damit "Gifts" (Geschenke) zu kaufen.

Schon jetzt ist es außerdem eine Anmeldung mit Facebook bei diversen Webseiten und Diensten möglich. Auch hier liefert Facebook die Daten und erspart dem Nutzer das Eingeben seiner Angaben. (dbe)