Eingeladen wird nach der Veranstaltung

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) lädt zu einer Tagung für Zeitreisende ein. Als Beweis, dass man aus der Zukunft kommt, gilt das Wissen, wie man AIDS oder Krebs heilen kann, oder ein Rezept gegen die Armut in der Welt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 319 Beiträge
Von

Auf den Web-Seiten des Massachusetts Institute of Technology (MIT) findet sich derzeit eine ungewöhnliche Einladung: Aufgerufen wird zu einer Tagung für Zeitreisende. Stattfinden soll diese am heutigen Freitag auf dem East Campus Courtyard der Universität. Und sehr wahrscheinlich, so die Ausschreibung, werde das Ereignis nicht wiederholt, das wäre für die eingeladene Zielgruppe ja nicht nötig. Die Einladung ist mit einem Aufruf verbunden: Damit viele Menschen aus der Zukunft die Chance erhielten, an der Veranstaltung teilzunehmen, dürfe sie nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb wird um Unterstützung gebeten. Helfen könne man zum Beispiel, indem man Veranstaltungsdetails auf säurefreies Papier schreibt und dieses dann in einem Buch einer akademischen Bibliothek verschwinden lässt. Als Alternative zum Papier werden Lehmziegel vorgeschlagen.

Da im Moment noch unbekannt sei, wie man aus der Zukunft per E-Mail Bescheid geben kann, dass man der Veranstaltung beiwohnen wird, sei für solche Gäste unangemeldetes Erscheinen erlaubt. Ein Beweis dafür, dass man aus der Zukunft stammt, ist allerdings erwünscht. Anerkannt wird nach Angaben der Veranstalter zum Beispiel das Wissen, wie man AIDS oder Krebs heilen kann, oder ein Rezept gegen die Armut in der Welt. Nicht anerkannt wird hingegen eine ungewöhnliche Kleidung. Menschen aus der Gegenwart haben nur noch geringe Chancen auf Teilnahme: Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Da bleibt uns wohl nur noch eine Möglichkeit: Aus der Zukunft anzureisen. (bbu)