Menü

Electronic Arts setzt Command & Conquer fort

vorlesen Drucken Kommentare lesen 332 Beiträge

Electronic Arts hat den nach offizieller Zählung dritten Teil seiner Strategiespiel-Reihe "Command & Conquer" angekündigt. Command & Conquer 3: Tiberium Wars greift die Geschichte aus dem zweiten Teil "Tiberian Sun" auf und lässt den Spieler im Jahre 2047 auf der Seite der GDI oder NOD auf der tiberiumverseuchten Erde kämpfen. In Deutschland wird "Tiberium Wars", das 2007 auf den Markt kommen soll, warscheinlich als vierter Teil vermarktet, da Electronic Arts Deutschland die Teile der Serie anders nummeriert als der amerikanische Mutterkonzern.

Produziert wird das Spiel von Electronic Arts' Studio in Los Angeles (EALA). Neben neuester 3D-Grafik sollen mobile Produktionsbasen und neue Kombinationsmöglichkeiten von Truppen dem Titel spielerische Tiefe verleihen. Für Online-Spiele unterstützt "Tiberium Wars" Voice-Over-IP-Kommunikation, Zuschauermodi und Funktionen für Clan-Spieler.

Mit Command & Conquer etablierte der damailge Entwickler Westwood 1995 das Genre der Echtzeitstrategiespiele auf dem PC. Als Besonderheit wurden die Schlachten in eine fortlaufende Geschichte eingebunden, die mit Hilfe von Videosequenzen erzählt wurde. Der Spieler hatte sowohl die Möglichkeit auf Seiten der westlich orientierten GDI als auch für die böse Bruderschaft von NOD um die tödliche Energiequelle Tiberium zu kämpfen. Der bisher letzte Teil der Reihe Generals war 2003 in Deutschland zunächst indiziert worden, da der Spieler in einigen Missionen unter anderem auf Seiten einer Terror-Gruppe UN-Konvois überfallen konnte. 2004 veröffentlichte Electronic Arts eine abgewandelte Fassung "Command & Conquer: Generäle" in Deutschland, die von der USK ab 16 Jahren freigegeben wurde.

Neben der Warcraft-Reihe von Blizzard und Microsofts "Age of Empires" gehört Command & Conquer zu den erfolgreichsten Strategiespielen. Electronic Arts konnte nach eigenen Angaben bisher 23 Millionen Exemplare der verschiedenen Serienteile weltweit verkaufen. (hag)