Menü

Elektro-Truck: Tesla verschiebt Produktion des Semi auf nächstes Jahr

Eigentlich sollte der Elektro-Truck Semi noch in diesem Jahr vom Band rollen. Nun heißt es aus dem Hause Tesla 2020.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 138 Beiträge

Tesla Semi

(Bild: Tesla)

Tesla wird die Produktion seines Elektro-Trucks Semi nicht in diesem Jahr aufnehmen, sondern erst im Jahr 2020. Das geht aus Äußerungen von Tesla-Manager Jerome Guillen hervor.

"Wir werden die Produktion nächstes Jahr starten", sagte er laut Aufzeichnung des Webcasts (ab 20:52) zu den jüngsten Quartalszahlen. Wo der Semi gebaut werden soll, konnte Guillen nicht sagen. Das Fahrzeug werde derzeit noch getestet und am Design gearbeitet.

Im Februar 2018 hatte Tesla-Chef Elon Musk davon gesprochen, sein Unternehmen werde "so früh wie möglich im nächsten Jahr" mit der Produktion beginnen. 100.000 Elektro-Lkw jährlich sollten vom Band laufen. Den Semi soll es für 150.000 US-Dollar mit einer Reichweite von knapp 500 km geben sowie für 180.000 US-Dollar mit 800 km.

Der Semi soll vier Elektro-Motoren besitzen, sie sollen den unbeladenen Lkw in etwa fünf Sekunden auf eine Geschwindigkeit von knapp 100 km/h beschleunigen. In 30 Minuten soll der Akku des Spitzenmodells für eine Reichweite von 640 Kilometer geladen sein.

Tesla will garantieren, dass der Semi 1,6 Millionen Kilometer ohne Panne schafft. Der Fahrer sitzt mittig im Elektro-Lkw, sodass der Truck für Links- und Rechtsverkehr gleichermaßen geeignet ist. Der Kilometerpreis des Elektro-Trucks Semi gegenüber einem herkömmlichen Diesel-Lkw soll etwa 20 Prozent niedriger ausfallen. Einige große Unternehmen wie PepsiCo, UPS und Walmart sollen schon Semi vorbestellt haben.

Im vergangenen Quartal setzte Tesla 4,54 Milliarden US-Dollar um, im Vergleichsquartal des Vorjahres waren es noch 3,4 Milliarden. Unterm Strich stand ein Minus von 702 Millionen US-Dollar.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:

(anw)