Menü

Elektroauto CV-1: Kalaschnikow zeigt Konzept für E-Auto im Retro-Design

Der russische Rüstungskonzern hat ein Konzept für ein Elektroauto entwickelt – im Design eines Erfolgsmodells der UdSSR.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 112 Beiträge
Elektroauto CV-1: Kalalschnikow zeigt Konzept für E-Auto

(Bild: Kalashnikov)

Der russische Rüstungskonzern Kalaschnikow will offenbar ein Elektroauto bauen. Auf der Militärmesse Army 2018 in Alabino in der Oblast Moskau hat das Unternehmen mit dem CV-1 ein Konzept für ein solches Gefährt vorgestellt. Die "russische Antwort auf Tesla" ist eine Eigenentwicklung des Konzerns, das Design basiert auf dem Kombi IZH-21252, einem der meistverkauften Autos in der UdSSR.

Das Auto soll es laut Kalaschnikow-Mitteilung auf eine Reichweite von 350 km bringen und von 0 auf 100 km/h innerhalb von 6 Sekunden beschleunigen. Der Akku bringt es auf eine Leistung von 220 kW. Ein Preis für das von Kalaschnikow "Supercar" getaufte Auto wurde noch nicht bekannt, auch nicht, wann es auf den Markt kommen könnte.

Auf der Army 2018 stellt Kalaschnikow auch einen Hybrid-Buggy vor.

(Bild: Kalashnikov)

Kalaschnikow dürfte hierzulande weniger als Autohersteller bekannt sein – auf der Army 2018 präsentierte das Unternehmen auch noch einen Hybrid-Buggy –, denn als Hersteller unter anderem des Sturmgewehrs AK 47. Voriges Jahr wurde bekannt, dass Kalaschnikow ein Hoverbike entwickelt.

Elektroauto-Konzept Kalaschnikow CV-1 (11 Bilder)

(Bild: kalashnikov.media)

(anw)