Menü

Elektroauto: Honda entwickelt seinen E-Kleinwagen weiter

Auf den "Urban EV" lässt Honda den "e Prototype" folgen. Dabei haben es die Japaner im Wesentlichen beim ursprünglichen Design gelassen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 96 Beiträge
Elektroauto: Honda entwickelt seinen E-Kleinwagen weiter

e Prototype

(Bild: Honda)

Honda will auf dem kommenden Autosalon in Genf seinen neuen Elektrokleinwagen vorstellen. Er ist eine Weiterentwicklung des Urban EV, den der japanische Hersteller vergangenes Jahr ebenfalls in Genf gezeigt hatte.

Armaturenbrett des e Prototype

(Bild: Honda)

Das nun "e Prototype" genannte Modell nehme eine Schlüsselrolle in der "elektrischen Vision" des Unternehmens für den europäischen Markt ein, heißt es in einer Honda-Mitteilung. Es sei konzipiert worden, um die "Bedürfnisse des modernen Lebensstils" im Stadtverkehr zu bedienen. Es zeichne sich durch einfache Gestaltung und Funktionen aus. Die rückwärtigen Kameras an den Türen seien eine für diese Fahrzeugklasse einmalige Ausstattung.

Der e Prototype soll eine Reichweite von 200 km haben und die Batterie mit Schnellladen innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent gefüllt sein. Weitere technische Daten zu dem Auto gibt Honda noch nicht bekannt. Die Produktion des Autos soll "später in diesem" Jahr anlaufen. Beim Vorläufer Urban EV hatte Honda noch davon gesprochen, dass er Ende 2019 erhältlich sein sollte.

Honda Urban EV (5 Bilder)

Honda Urban EV.
(Bild: Honda)

(anw)