Menü

Elektroauto-Konzept Lexus LF-30: 500 km Reichweite mit Flügeltüren

Toyotas Luxusmarke zeigt auf der Tokyo Motor Show, wie sie sich ein Elektroauto der Zukunft vorstellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 83 Beiträge

Das Lenkrad des LF-30 soll sich zurückziehen, wenn das Auto im autonomen Modus fährt.

(Bild: Lexus)

Von

LF-30 heißt das Konzept für ein flügeltüriges Elektroauto, das die Premiummarke des japanischen Autoherstellers Toyota auf der Tokyo Motor Show präsentiert. Exterieur wie Enterieur hat Lexus dabei in dem Sinne gestaltet, wie es sich die Zukunft vorstellt.

"Von den weit auseinandergerückten Rädern fließt die Energie Richtung Fahrzeugkabine und Fahrer bis auf die Straße", schreibt Lexus über sein bisher nur virtuell und als Modell existierendes Gefährt. Das Cockpit soll den Fahrer "noch stärker in den Mittelpunkt rücken", eine Drohne das Gepäck der Haustür zum Gepäckraum bringen.

Neben dieser Zukunftsmusik betont Lexus seine Technik "Advanced Posture Control", die künftig verstärkt in seinen Elektroautos eingesetzt werden soll. Sie soll die Antriebsleistung von Elektromotoren mit hohem Drehmoment regeln. "Da die vorderen und hinteren Radnabenmotoren völlig unabhängig voneinander angesteuert werden, fährt die Studie je nach Situation mit Front-, Heck- oder Allradantrieb."

Der Wegfall der mechanischen Verbindung zwischen Lenkrad und Rädern ermögliche eine flexiblere Steuerung je nach Fahrsituation und ein präziseres Lenkgefühl, schreibt Lexus weiter. Im autonomen Fahrmodus könne die Lenkung nach vorne und damit aus dem Weg geschoben werden.

Die Höchstgeschwindigkeit des LF-30 taxiert Lexus auf 200 km/h, das Auto soll in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen können. Die maximale Leistung beträgt 400 kW, das Drehmoment maximal 700 Nm. Der Akku soll kabellos geladen werden und für 500 km reichen.

Elektroluxus-Konzept Lexus LF-30 (72 Bilder)

(Bild: Lexus)

"Ein KI-System erkennt und unterscheidet die Stimmen der Fahrzeuginsassen und passt das Innenraum-Ambiente den individuellen Vorlieben an, die personalisiert auf dem Fahrzeugschlüssel gespeichert sind", heißt es weiter. Das System regele Lufttemperatur und Audiolautstärke, erkenne Zieleingaben der Navigation und offeriert Aktivitäten am Zielort. Nach dem bevorzugten Fahrstil des Fahrers und stellt das Auto Fahrwerk und Antrieb auf das gewünschte Szenario ein.

(Quelle: Lexus)

(anw)