Menü

Elektroauto Microlino: Micro Mobility präsentiert Vorserienmodell seiner "Knutschkugel"

Noch in diesem Jahr soll das Schweizer Elektroauto, das an die BMW Isetta angelehnt ist, auf den Markt kommen. Nun wurde erst einmal ein Vorserienauto vorgestellt.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 283 Beiträge
Elektroauto Microlino: Micro Mobility präsentiert Vorserienmodell seiner "Knutschkugel"

Außer in Weiß soll der Microlino in weiteren Farben zu haben sein. Insgesamt stimmten diese mit den auf Facebook und via E-Mail geäußerten Präferenzen der Interessenten überein.

Micro Mobility hat einen weiteren Schritt vollzogen, um seinen Elektro-Kleinwagen auf den Markt zu bringen. In Zürich hat das Schweizer Unternehmen am gestrigen Mittwoch ein Vorserienmodell vorgestellt. Inspiriert ist das Auto von klassischen BMW Isetta aus dem Jahr 1955, Spitzname "Knutschkugel".

Wann allerdings das erste Serienfahrzeug fertig sein soll, ist noch unklar. Normalerweise braucht es für die Entwicklung eines Fahrzeugs rund sechs Jahre, heißt es auf der Microlino-Website, "wir sind bereits nach etwas mehr als zwei Jahren sehr nahe an der Serie". Deshalb sei es sehr schwierig, genaue Daten zu nennen. Microlino hatte das Auto zu allererst 2016 auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt. Bisher hieß es, die Produktion solle "Anfang 2018" beginnen.

Der zweisitzige Microlino soll hauptsächlich über das Internet verkauft werden. Da sich andere Autohersteller, die sich elektrisch engagieren wollen, hauptsächlich auf populäre Modelltypen wie zum Beispiel SUV konzentrierten, verspricht sich Micro Mobility hier eine Marktnische. Bisher seien für das Auto, das umgerechnet 12.000 Euro kosten soll, gut 4600 Reservierungen eingegangen, hieß es am Mittwoch in Zürich.

Microlino: Isetta vor Revival als Elektromobil (8 Bilder)

Der Microlino ist für Alltagsstrecken gedacht, zur Arbeit oder zum Einkaufen.
(Bild: micro-mobility.com)

Der Microlino soll entweder mit einem Akku mit 8 kWh oder 14,4 kWh ausgeliefert werden. Die Reichweite soll entsprechend für 120 oder 215 km reichen, die Höchstgeschwindigkeit 90 km/h. Von 0 auf 50 km/h soll es der Zweisitzer in 5 Sekunden schaffen.

Quelle: Microlino

(anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige