Menü

Elektroauto: VW stellt neuen E-Golf vor

Der nächste E-Golf soll eine größere Reichweite haben als sein Vorgänger und auch schneller sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 459 Beiträge
Elektroauto: VW stellt neuen E-Golf vor

(Bild: Volkswagen)

VW zeigt auf der derzeit laufenden Auto Show in Los Angeles die neueste Generation seines E-Golf. Der Autohersteller hebt hervor, dass das neue Elektroauto gegenüber seinem Vorgänger eine höhere Reichweite habe: Die Reichweite betrage "im kundenrelevanten Jahresmittel je nach Fahrweise und Einsatz der Klimaanlage" bis zu 200 Kilometer. Der Aktionsradius vergrößere sich also um rund 50 Prozent. Im "Neuen Europäischen Fahrzyklus" (NEFZ) ergebe sich eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern, teilt VW mit.

Im E-Golf, der ab kommendes Jahr in Dresden gebaut werden soll, sitzt ein Lithium-Ionen-Akku mit einem Energiegehalt von 35,8 kWh statt wie zuvor 24,2 kWh. An einer Schnellladesäule (DC/40 kW) könne er zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Über Nacht oder während der Arbeit an einer Wallbox (AC/7,2 kW) ist der Akku nach knapp sechs Stunden wieder zu 100 Prozent gefüllt.

Der Elektromotor entwickelt jetzt 100 kW, 15 kW mehr als die erste Version des E-Golf. Das maximale Drehmoment der Elektromaschine stieg von 270 Nm auf 290 Nm. Der Durchschnittsverbrauch (NEFZ) liegt bei 12,7 kWh/100 km. Von 0 auf 100 km/h kommt der Viertürer in 9,6 Sekunden. Er kann maximal 150 km/h schnell fahren.

Der E-Golf bekommt ein Infotainmentsystem, das der Fahrer per Gestensteuerung bedient. Dazu kommen ein Stauassistent (teilautonomes Fahren bis 60 km/h), Fußgängererkennung mit Notbremsfunktion und eine automatische Stoppfunktion z.B. bei Ohnmacht des Fahrers.

Elektroautos in Deutschland (55 Bilder)

BMW produziert den i3 seit September 2013, in Deutschland wurde er ab November 2013 ausgeliefert. Grundpreis: 35.000 Euro. BMW gibt die Reichweite mit bis zu 200 km im Alltagsbetrieb an.

(anw)

Anzeige
Anzeige