Menü
CES

Elektroauto: Valeo zeigt Konzept für 7500-Euro-Auto

Der französische Autozulieferer Valeo zeigt erstmals ein (fast) komplett aus eigenen Komponenten hergestelltes Konzept für ein günstiges Elektroauto.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 141 Beiträge
Elektroauto: Valeo zeigt Konzept für 7500-Euro-Auto

(Bild: valeo.com)

Der französische Autozulieferer Valeo zeigt auf der derzeit laufenden CES in Las Vegas ein Konzept für einen Elektro-Kleinwagen, der für 7500 Euro auf dem Markt angeboten werden könnte. Die Franzosen sehen den Prototyp als eine Lösung für die städtische Mobilität mit geringerem CO2-Ausstoß.

Der – bis auf den Akku komplett mit Komponenten von Valeo gebaute – Zweisitzer soll sich an jeder Ladestation aufladen lassen, eine Reichweite von 100 km aufweisen und es bis auf eine Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h bringen können. Er ist also vor allem für kürzere Fahrten bei geringerem Tempo in der Stadt gedacht. Valeo hat das Demonstrationsauto zusammen mit der der chinesischen Shanghai Jiao Tong University entwickelt.

Mit seinem 48-Volt-System soll der Kleinwagen um bis zu 20 Prozent sparsamer sein können als ein sonst in Elektroautos übliches Hochvoltsystem, wie der Hersteller schreibt. Der Grund: Es könnten Komponenten für die Sicherheit der Insassen wegfallen, die sonst für ein Hochvoltsystem nötig seien. So erkläre sich auch der relativ niedrige Preis. (anw)

Anzeige
Anzeige