Menü

Elektroauto mit Solarmodulen: Sono Motors registriert 10.000 Reservierungen

In Serie gebaut werden soll das Elektro-Solarauto Sion zwar erst in über einem Jahr, aber jetzt schon liegen dem Münchner Unternehmen 10.000 Reservierungen vor.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 340 Beiträge

Der Sion soll nicht nur Strom schlucken, sondern auch abgeben können.

(Bild: Sono Motors)

Von

Für das Elektroauto mit Solarmodulen (SEV) Sion hat das deutsche Unternehmen Sono die Marke von 10.000 kostenpflichtigen Reservierungen erreicht. 87 Prozent der Reservierungen entfallen auf Deutschland, Österreich und die Schweiz, insgesamt verteilen sie sich auf mehr als 20 Länder weltweit, teilte Sono Motors mit. Die meisten Kaufinteressenten seien Privatpersonen und nicht gewerbliche Kunden oder Vertriebspartner.

Das Elektroauto soll ab dem zweiten Halbjahr 2020 in Schweden von einem chinesischen Unternehmen gebaut und zum Marktstart in einer Ausstattungsvariante zum Preis von 25.500 Euro ausgeliefert werden. Auf der Karosserie werden Solarmodule angebracht. Sie sollen in der Spitze täglich bis zu 34 Kilometer Sonnenenergie in die Fahrzeugbatterie laden können.

Sono Motors will damit der Reichweitenangst potenzieller Kunden begegnen. Außerdem gehe es den Münchnern um die Themen Klima- und Ressourcenschutz sowie die Reduktion von Fahrzeugen. Weltweit seien seit 2017 jährlich rund 79 Millionen Neufahrzeuge zugelassen worden. "Durch integrierte Sharing-Optionen in der Serienausstattung kann ein Sion potenziell im Durchschnitt 15 Autos ersetzen und damit einen signifikanten Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten", heißt es in einer Sono-Mitteilung.

Zur Reservierung eines Sions werden 500 Euro fällig, der Kunde kann innerhalb zwei Wochen davon zurücktreten. 2020 soll ihm der Kaufvertrag zukommen und zum Marktstart kann er das Auto in Trollhättan abholen oder sich gegen einen Aufpreis bringen lassen. Sono Motors arbeitet nach eigenen Angaben noch an einem "ganz neuen Auslieferungskonzept".

Seriendesign des Elektrosolarautos Sion (27 Bilder)

Das Seriendesign des Sion steht fest.
(Bild: Sono Motors)

Der 3-Phasen-Synchronmotor soll auf eine maximale Leistung von 120 kW (163 PS) kommen und zu einem Drehmoment von 290 Nm in der Lage sein. Die Batterie hat eine Kapazität von 35 kWh. Sie soll eine Reichweite von 255 km nach WLTP-Standard ermöglichen. Der Sion soll nicht nur fahren, sondern zusätzlich als "mobiler Stromspeicher" dienen. Der Batterie soll also der Strom wieder entnommen werden können, auch für andere Elektroautos. (anw)