Menü

Elektroautos: BMW plant angeblich Elektrovariante seines 3ers

Der bayerische Autohersteller will offenbar Tesla kontern und auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung einen eigenen Mittelklasse-Stromer vorstellen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 597 Beiträge
Elektroautos: BMW plant angeblich Elektrovariante seines 3ers

Der BMW 3er soll dieses Jahr auf der IAA auch als Elektrovariante vorgestellt werden.

(Bild: bmw.de)

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Die Pläne des bayerischen Autoherstellers BMW für elektrisch betriebene Fahrzeuge nehmen langsam Formen an, wenn es nach einem Bericht des Handelsblatts geht. Im September wolle er auf der Automesse IAA in Frankfurt am Main eine elektrische Variante seiner Mittelklasseautos 3er vorstellen, schreibt die Zeitung. Das Auto soll mit 400 Kilometer mindestens die Reichweite des Model 3 von Tesla erreichen und ähnlich viel kosten. Produziert werden soll es in Deutschland, Südafrika, China und in Mexiko.

Bis 2020 sollen demnach auch der Geländewagen X3 und der Kleinwagen Mini elektrische Antriebe erhalten, heißt es demnach weiter. Ab 2021 soll jedes Auto in jedem Werk auch mit Elektroantrieb gebaut werden können. 2025 will BMW 600.000 Stromautos verkaufen.

BMW ist bisher mit dem i3 rein elektrisch unterwegs. Der Kleinwagen ist ab 35.000 Euro zu haben und soll laut Hersteller eine Alltagsreichweite von 200 km aufweisen. Konkurrent Tesla plant mit dem Model 3 für dieses Jahr ein Auto, das sich in ähnlichen Preisregionen bewegen soll, aber länger am Stück unterwegs sein kann. Vor diesem Hintergrund sehe sich BMW-Chef Harald Krüger zum Kontern gezwungen, zumal Tesla vor kurzem die Bayern im Börsenwert überholt hat, schreibt das Handelsblatt.

Elektroautos in Deutschland (53 Bilder)

BMW Concept iX3. Das batterieelektrische SAV (für Sports Activity Vehicle) soll 2020 auf den Markt kommen.
(Bild: BMW)

Tesla Model 3 (5 Bilder)

(Bild: Tesla Motors)

(anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige